Die einsetzende Geburt

Den Geburtsvorgang teilt man in 3 Abschnitte ein:

1. Eröffnungsperiode

– starke Wehen
– Blut- / Schleimabgang
– Linksseitenlage
(Hinweis: Trage mit den Füßen voran ins Fahrzeug!) immer Fragen:
– wievieltes Kind
– Wie oft kommen die Wehen?
– Mutterpaß???

2. Austreibungsperiode

– Fruchtwasserabgang (viel!)
– Preßwehen (alle 2 Min und öfter)
– Fahrzeug anhalten
(Not-)Arzt und/oder Geburtshelfer anfordern
– Geburt abwarten
Geburtshilfe leisten
– Händedesinfektion / Handschuhe
– Pat. in Geburtslage bringen
– NICHT in den Geburtsvorgang eingreifen

3. Nachgeburtsperiode

Durch Nachgeburtswehen wird die Gebärmutter zusammen-gezogen, wobei sich die Plazenta von der Gebärmutterwand löst. Es entsteht eine Nachgeburtsblutung, die aber normalerweise von selbst wieder aufhört

Nach der Geburt:
– Nabelschnur abklemmen
– Neugeborenes warmhalten (einwickeln, da sonst ? Wärmeverlust)
– Mund-Rachenraum des Neugeborenen absaugen
– Mutter in Fritsch´sche Lagerung bringen
– bei Atemstillstand des Neugeborenen:
– Fußsohlen reiben; wenn kein Erfolg:
– Beatmen (Frequenz: 35-40 x/min.)